Städtebauliche Entwicklung der Gemeinde Tutzing

Städtebauliche Entwicklung der Gemeinde Tutzing

Städtebauliche Entwicklung der Gemeinde Tutzing

Wie soll sich das Rathausumfeld entwickeln?

Auf dem Parkplatz hinter dem Rathaus findet jeden Samstagvormittag der Wochenmarkt statt. Der Bereich wird auch genutzt für Flohmärkte und andere Veranstaltungen. Es wird überlegt, den Wertstoffhof zu verlagern, da es hier regelmäßig zu Verkehrsstaus in den angrenzenden Straßen kommt.

Es gibt Überlegungen, den Wertstoffhof zu verlagern und gemeinsam mit der angrenzenden Rathauswiese für eine öffentliche Nutzung umzugestalten.

Planen Sie mit!

Die bisher eingereichten Anregungen für den Bereich Rathausumfeld

Hier finden Sie eine Übersicht der bisher eingereichten Anregungen nach Zufall sortiert. Mit Ihrer Bewertung können Sie dazu beitragen, die Prioritäten und Schwerpunkte für das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (ISEK) zu setzen.

Ihre Bewertung ermöglicht es dem Planungsteam und der Gemeindeverwaltung, die Bedürfnisse und Wünsche der Bürgerinnen und Bürger besser zu verstehen und entsprechende Maßnahmen im Bereich Rathausumfeld zu planen. Durch Ihre Teilnahme tragen Sie aktiv zur Gestaltung Ihrer Gemeinde bei und helfen dabei, eine lebenswerte und zukunftsfähige Umgebung für alle zu schaffen.

Zu welchen Gelegenheiten suchen Sie den Bereich am Rathaus auf?

Wochenmarkt, Bücherei, Veranstaltungen, Wertstoffhof, Einkauf

0

Samstagsmarkt und notwendige Gemeindebesuche

0

Markt und Wertstoffhof sowie sonstige Einkäufe in der Kirchenstraße

0

Behördengänge (u. a. Hochzeit), Wochenmarkt, Kirchenfeste, Mai-Fest, Fußweg zum Bahnhof

0

Ich halte mich ständig hier auf, weil ich hier wohne. Ich gehe hier einkaufen, spazieren, ich besuche den Wochenmarkt, die Bücherei, die Kirchengemeinden uam.

0

Markt und Behördengänge

0

Veranstaltungen, Wochenmarkt und für Spaziergänge mit dem Hund

0

Für Markttage, Treffpunkt und zum abstellen des PKW.

0

Einkaufen

0

Besorgungen/Erledigungen, Behördengänge, Markt, Wertstoffhof, Kirche, Café, Geschäfte, Spaziergänge, Maibaumaufstellen

0

PA beantragen

0

Veranstaltungen Wochenmarkt Spaziergänge

0

So gut wie nie.

0

Wochenmarkt, Kirche

0

Welche Angebote sind Ihnen hier besonders wichtig
und welche sollten ergänzt werden?

Nein

0

Nutzung als Festwiese finde ich gut. Evtl sollte die Wiese auch Abhängig von der Jahreszeit als Wildblumenwiese angelegt werden.

0

Nein wenn dann in einen Park

0

Die Wiese wird zu selten genutzt, gerne mehr öffentliche Nutzung

0

Ja. ZB für Open air Konzerte, Kino/Theater, Erste Hilfe Kurse, Flohmarkt, Biergarten, Weihnachtsmarkt, Sommerfest, Weinfest, Oktoberfest etc.?! Oder ein Hallenbad/Therme.

0

Mit der bisherigen Nutzung bin ich zufrieden, die Wiese sollte auf jeden Fall erhalten bleiben wie sie ist.

0

Gerne. Seniorenheim?

0

Genau hier der oben skizzierte Anlaufpunkt für die Bürger geschaffen werden. Zum Ausgleich sollte anderswo begrünt, Boden entsiegelt werden.

0

Bäume , Park, Ruheoase , vielleicht ein kleiner Spielplatz

0

Ja, wie oben beschrieben.

0

Open Air Theater

0

Nein, einfach in Ruhe und als Grünfläche lassen, vielleicht sogar eine Blühwiese anlegen, beim Wertstoffhof noch ein paar Bäume pflanzen (z.B. sogar: Obstbäume?!)

0

Die Rathauswiese wird oft als zentraler Veranstaltungsort genutzt. Sollten auf der Fläche neue öffentliche Nutzungen entstehen?

Ein kleiner Park mit Bänken wäre schön mit einem bspw einem Brunnen. Zudem könnte man ein Outdoor gym einplanen(junge Leute von Mittelschule und auch Grundschule könnten die Fläche nutzen für sportliche Aktivitäten). Da abgesehen von umliegenden Seeflächen innerhalb des Ortes wenig Grünflächen übrig sind, wäre das meiner Meinung nach eine gute Idee.

0

Finde den Vorschlag der Verlagerung gut.

0

Verlagerung des Werkstoffhofs

0

Ich finde es praktisch, dass alles in unmittelbarer Nähe ist, auch der Werkstoff Hof. So werden weitere Wege vermieden. Ich bin dafür das der Werkstoff Hof da bleibt, wo er ist. Außerdem ist er so versteckt angelegt, so dass er auch optisch nicht störrend ist.

0

Sehr gute Idee! Auch hier könnten Parkplätze entstehen, so dass die Hauptstraße verkehrsberuhigt und begrünt werden kann und über Shuttlebusse oder von hier aus auch zu Fuß erreicht werden kann.

0

Der Wertstoffhof soll da bleiben, wo er ist – er ist so gut fußläufig erreichbar!Die Verlagerung erzeugt viel Verkehr – Autokarawanen nach Kampberg sind auch keine nachhaltige Option. Der Stau entsteht nicht “durch den Wertstoffhof,” sondern weil die Leute überall hin mit dem Auto fahren, auch ins Rathaus, zur Kirche, zum Markt – und weil die obere Traubinger Straße eine überlastete Sackgasse ist.

0

Sport: Open Gym, Basketball-Körbe, Skate-Park etc.

0

Ja, aktuell ist der Wertstoffhof ein Nadelöhr. Sollte daher mehr Platz erhalten. Allerdings fällt mir momentan keine sinnvolle Nutzung für die entstehende Fläche ein. Evtl als Parkfläche (mehrgeschossig).

0

Platzverschwendung. Kann außerhalb des Ortes sein

0

Der Wertstoffhof liegt sehr gut, insbesondere ist er auch fußläufig zu erreichen, d.h. man muss nicht zwingend bei Kleinkram mit dem Auto kommen. Auch die Verbindung mit dem Markt ist optimal. Die Belästigung der Umgebung dürfte eher als gering einzuschätzen sein.

0

Der Wertstoffhof gehört selbstverständlich in das Ortszentrum, wo viele Menschen leben (bzw. wo er gut für alle Bürger zu erreichen ist), um durch eine Auslagerung in die Ortsperipherie nicht noch mehr PKW-Verkehr zu generieren.

0

Der Wertstoffhof soll bleiben, wo er ist. Stört nicht.

0

Die zentrale Lage ist zwar angenehm, aber auf keinen Fall notwendig, da jeder mit dem Auto kommt.rnEine Verlagerung an den Ortsrand oder nach Unterzeismering, jedoch ausschließlich im Austausch mit öffentlicher Nutzung, ist begrüßenswert.

0

Ich würde eine schöne Grünfläche kleiner Park gut finden oder auch ein kleiner Spielplatz

0

Ich würde Grünflächen mit Bäumen toll finden,

0

Der Wertstoffhof liegt in zentraler Lage am Rathaus. Bei einer Verlagerung könnte die Fläche für öffentliche Zwecke genutzt werden. Wie ist Ihre Meinung dazu?

Verlagerung des Werkstoffhofs

0

Der Wertstoffhof liegt sehr gut, insbesondere ist er auch fußläufig zu erreichen, d.h. man muss nicht zwingend bei Kleinkram mit dem Auto kommen. Auch die Verbindung mit dem Markt ist optimal. Die Belästigung der Umgebung dürfte eher als gering einzuschätzen sein.

0

Ein kleiner Park mit Bänken wäre schön mit einem bspw einem Brunnen. Zudem könnte man ein Outdoor gym einplanen(junge Leute von Mittelschule und auch Grundschule könnten die Fläche nutzen für sportliche Aktivitäten). Da abgesehen von umliegenden Seeflächen innerhalb des Ortes wenig Grünflächen übrig sind, wäre das meiner Meinung nach eine gute Idee.

0

Finde den Vorschlag der Verlagerung gut.

0

Ich finde es praktisch, dass alles in unmittelbarer Nähe ist, auch der Werkstoff Hof. So werden weitere Wege vermieden. Ich bin dafür das der Werkstoff Hof da bleibt, wo er ist. Außerdem ist er so versteckt angelegt, so dass er auch optisch nicht störrend ist.

0

Ja, aktuell ist der Wertstoffhof ein Nadelöhr. Sollte daher mehr Platz erhalten. Allerdings fällt mir momentan keine sinnvolle Nutzung für die entstehende Fläche ein. Evtl als Parkfläche (mehrgeschossig).

0

Ich würde Grünflächen mit Bäumen toll finden,

0

Sehr gute Idee! Auch hier könnten Parkplätze entstehen, so dass die Hauptstraße verkehrsberuhigt und begrünt werden kann und über Shuttlebusse oder von hier aus auch zu Fuß erreicht werden kann.

0

Der Wertstoffhof gehört selbstverständlich in das Ortszentrum, wo viele Menschen leben (bzw. wo er gut für alle Bürger zu erreichen ist), um durch eine Auslagerung in die Ortsperipherie nicht noch mehr PKW-Verkehr zu generieren.

0

Die zentrale Lage ist zwar angenehm, aber auf keinen Fall notwendig, da jeder mit dem Auto kommt.rnEine Verlagerung an den Ortsrand oder nach Unterzeismering, jedoch ausschließlich im Austausch mit öffentlicher Nutzung, ist begrüßenswert.

0

Der Wertstoffhof soll da bleiben, wo er ist – er ist so gut fußläufig erreichbar!Die Verlagerung erzeugt viel Verkehr – Autokarawanen nach Kampberg sind auch keine nachhaltige Option. Der Stau entsteht nicht “durch den Wertstoffhof,” sondern weil die Leute überall hin mit dem Auto fahren, auch ins Rathaus, zur Kirche, zum Markt – und weil die obere Traubinger Straße eine überlastete Sackgasse ist.

0

Platzverschwendung. Kann außerhalb des Ortes sein

0

Sport: Open Gym, Basketball-Körbe, Skate-Park etc.

0

Der Wertstoffhof soll bleiben, wo er ist. Stört nicht.

0

Ich würde eine schöne Grünfläche kleiner Park gut finden oder auch ein kleiner Spielplatz

0

Zusätzliche Anregungen

Ich finde es super, dass sich jetzt in Tutzing was tut und ich nehme war, das mehr Tagestouristen kommen. Ich wäre dafür, dass ganz Tutzing eine 30er Zone wird und die Tutzinger frei parken dürfen oder eine Jahresplakette für günstiger parken ausgegeben wird.

0

Siehe mein Beitrag zur Hauptstraße

0

Verkehrsberuhigung, da hier sehr viele Kinder unterwegs sind … fände es toll wenn es hier vielleicht einen kleinen Park gäbe …

0

Keine weiteren Nachrichten.

0

Bitte mehr Grün, umgehende Entsiegelung der zubetonierten Parkflächen, denn der nächste Starkregen kommt bestimmt. Siehe Überflutungen in Starnberg am 6.5.2024

0

Eine Verkehrsberuhigung in diesem Bereich würde ich für gut empfinden. Hier sind auch viele Grundschüler und Kinder unterwegs

0